imprint imprint

Triggerpoint-Behandlung

Das Wort "trigger" stammt aus dem Englischen und bedeutet "auslösen". Gemeint ist damit das Auslösen von fortgeleitetem Schmerzen. Eine häufige Eigenschaft von Triggerpunkten ist, Schmerzen in entfernte Körperregionen auszustrahlen. So können z.B. Rückenschmerzen von Triggerpunkten in der seitlichen Gesäßmuskulatur herrühren oder Kopfschmerzen von Triggerpunkten in der Nackenmuskulatur.

Triggerpunkte sind „verkrampfte“ Zonen der Muskulatur umgebenden Faszien, oft nicht größer als eine Erbse – vergleichbar mit einem kleinen Dauerkrampf. Die so betroffenen Areale können nicht mehr an der normalen Anspannung und Entspannung des Muskels teilhaben. Auf Dauer führt dies zu einer Verkürzung des entsprechenden Muskels.

trigger pointMit einem ag-coaching zur Triggerpoint-Behandlung erfährst du eine spontane Verbesserung Ihres gesamten Körpergefühls bis hin zur Linderung deiner akuten Schmerzen. Du lernst, wie du durch ein kurzes eigenes Training kurz vor der sportlichen Aktivität eine Leistungssteigerung bewirken kannst. Du wirst überrascht sein von einer ganz neuen Leichtigkeit!

Die Effekte:

- Leistungssteigerung bei jedem Sport
- Verringerung/Beseitigung von schmerzhaften Funktionsstörungen
   im Bereich von Muskeln und Sehnen, z.B. bei
   Tennis-/Golferellenbogen
   Rückenschmerzen
   Kopf- und Nackenschmerzen
   Achillessehnenschmerzen
   Wadenkrämpfe
   Schulterschmerzen
- Gefühlsstörungen in Unterarm und Händen
- Wiederherstellung der physiologischen Funktion von Muskeln und
   Bindegewebe
- Verbesserung der Blut- und Lymphdrainage
- Verbesserung von Haltungs- und Bewegungsmustern
- Reflektorische Beeinflussung innerer Organe
- Erholung und Entspannung
- Aktive Regeneration